„Ich fände es ja auch wichtig, mal in Ruhe die Dinge zu durchdenken und mich mit anderen auszutauschen, aber der Arbeitsalltag mit seinen täglichen Überraschungen lässt kaum Luft zum Atmen.“

Kleingruppencoaching ermöglicht Ihnen das gemeinsame Bearbeiten von Fragen mit „BerufskollegInnen“: Menschen, die ähnliche Themen wie Sie umtreiben, die aber nicht im eigentlichen Sinne kollegial mit Ihnen „verbandelt“ sind. Knifflige Führungsfragen, der Umgang mit Konflikt- und Krisensituationen, die Vorbereitung oder Reflexion von weitreichenden Entscheidungen, sowie strategische oder taktische Fragestellungen zählen zu typischen Themen eines Kleingruppencoachings.

Sie bringen die Themen ein, die Sie bearbeiten wollen und können gleichzeitig von den Klärungsprozessen der BerufskollegInnen profitieren. Denn viele Fragestellungen, wie etwa zu Spannungsfeldern in der Führung oder zur Zusammenarbeit mit Nachbarabteilungen, sind universell. Im Unterschied zum eigenen Coaching profitieren Sie beim Coaching der anderen von Ihrer inhaltlichen wie emotionalen Distanz, die Ihnen wiederum Aha-Erlebnisse für Ihre eigenen Themen ermöglicht.

Diesen Mehrwert der Gruppe bietet auch die Methode der Kollegialen Beratung. Sie nutzt das Know-how von BerufskollegInnen, um individuelle Fragestellungen der einzelnen Gruppenmitglieder zu klären. Im Gegensatz zum Kleingruppencoaching folgt die Kollegiale Beratung einer klaren, gleich bleibenden Struktur. Als externe BeraterInen begleiten wir Sie bei den ersten Terminen, so dass Sie weitere Treffen eigenverantwortlich und ohne weitere externe Unterstützung durchführen können.