“Diese Meetings sind doch echte Pseudoveranstaltungen. Kaum einer der chinesischen Teilnehmer macht den Mund auf. Soll ich denen zeigen, wie man Meetings effektiv gestaltet?“

Die Antwort lautet hier „jain”. Stereotype führen im interkulturellen Kontakt nicht weiter. Es ist sicher hilfreich, einige „do´s and don´ts” zu kennen. Für ein tieferes Verständnis und eine fruchtbare Zusammenarbeit braucht es jedoch mehr: fundierteres Wissen über kulturelle Unterschiede und wie man damit umgeht, sowie die Reflexion der eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen.

Im Rahmen von Trainings oder Einzel- und Familiencoachings machen wir Ihre Auslandsentsandten und deren Ehepartner fit für die Fremde.

Wir trainieren Ihre chinesischen Führungskräfte und Mitarbeiter auf Chinesisch zu den Themen „Zielvereinbarung“ sowie „Förder- und Jahresgespräche“: nicht nur in deren Muttersprache, sondern auch unter Berücksichtigung der kulturellen Besonderheiten.